Wir in Münsters Norden!
RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

  • Verkehr

Ratsgruppe Piraten/ÖDP begrüßt „Grüner Pfeil für Radfahrer“.

„Wir sind wirklich froh, dass Münster bei diesem wegweisenden Versuch mitmacht! Jeder Schritt in Richtung einer fortschrittlichen, fahrradfreundlichen Verkehrspolitik ist ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz!“, meint Ratsherr Franz Pohlmann, der auch für die Ratsgruppe im Ausschuss für Stadtplanung, Stadtentwicklung, Verkehr und Wohnen sitzt.

Bereits im Juli 2017 hatte die Ratsgruppe Piraten/ÖDP im Rat den Antrag eingebracht einen solchen Modellversuch in Münster zu starten.

Grüner Pfeil für Radfahrer

Oberbürgermeister Markus Lewe, Christopher Festersen (Leiter Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung) und Norbert Vechtel (stellv. Leiter Ordnungsamt), v.l., präsentieren den grünen Pfeil für Radfahrer am Abzweig Frauenstraße / Schlossplatz, einem von sieben vorgesehenen Test-Standorten. Foto: Presseamt Münster.

Oberbürgermeister Markus Lewe, Christopher Festersen (Leiter Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung) und Norbert Vechtel (stellv. Leiter Ordnungsamt), v.l., präsentieren den grünen Pfeil für Radfahrer am Abzweig Frauenstraße / Schlossplatz, einem von sieben vorgesehenen Test-Standorten. Foto: Presseamt Münster.

Münster nimmt an einem Pilotversuch „Grüner Pfeil für Radfahrer“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur teil. Ab Januar 2019 soll an sieben Standorten in der Stadt Radfahrerinnen und Radfahrern testweise das Rechtsabbiegen bei Rotlicht ermöglicht werden.

„Ich freue mich sehr, dass gerade die Fahrradstadt Münster in diesen Test mit aufgenommen wurde. Die Erleichterungen durch den grünen Pfeil locken hoffentlich noch mehr Münsteranerinnen und Münsteraner auf das Rad“, so die Reaktion des passionierten Radfahrers Oberbürgermeister Markus Lewe.

„Der Grüne Pfeil soll an markanten Stellen in der Innenstadt angebracht werden und Radfahrenden das Rechtsabbiegen bei Rot gestatten. Nach Auswertung der Testphase fällt dann eine Entscheidung pro oder contra Grünpfeil für Radfahrer“, erläutert Stadtbaurat Robin Denstorff. Voraussetzung für die Nutzung des grünen Pfeils sei, wie auch beim Kfz-Verkehr, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet oder bedrängt werden und vor dem Abbiegen eindeutig gestoppt wird.

Diskussionsabend über die Verkehrssituation in Münster-Nord

Der SPD-Ortsverein Kinderhaus/Sprakel veranstaltet am Donnerstag, 19. April um 19.00 Uhr im Bürgerhaus Kinderhaus, einen Diskussionsabend über die Verkehrssituation in Münster-Nord. Als Refernt hat Dr. Norbert Allnoch – ein hochkarätiger Experte – einige Mandatsträger, so Ratsherr Michael Kleyboldt, Mitglieder des ADFC und des AK Umwelt ihre Teilname zugesagt.

Die Veranstalter rechnen nach ersten Rückmeldungen mit ca. 100 Teilnehmer*innen.

Kategorie(n): Aktuelles.Tags: , ,
 © Wir in Münsters Norden! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top