Wir in Münsters Norden!
RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Nur noch wundern kann sich Piraten-Politikerin Birgit Hemecker über die Pressemitteilung der SPD, in der diese ihre Genugtuung über die nunmehr vom Stadtplanungsausschuss abgesegnete Routenführung der geplanten Veloroute bekundet. Noch in der Sitzung der Bezirksvertretung Münster-Südost hatte die SPD zusammen mit der Piratin einen Änderungsantrag der Grünen erfolgreich beschlossen, die für die Veloroute östlich von Wolbeck einen anderen Streckenverlauf vorsah. Bisher war von der Verwaltung kurzfristig eine Strecke über den Berdel und langfristig eine über die Alverskirchener Straße vorgesehen. Der Vorschlag zur Variante über den Berdel kam aus der Bürgerschaft und hätte zudem den Vorteil, dass die geplanten Enteignungen entlang der Alverskirchener Straße nicht nötig gewesen wären. Diese Streckenführung sollte nach dem Änderungsantrag von Grünen, SPD und Piratin alternativ auch langfristig gelten. Im Stadtplanungsausschuss kippte die SPD – nicht zum ersten Mal – um und torpedierte somit die von ihr in der Bezirksvertretung mitbeschlossene Streckenführung. „Ein weiteres Mal gewinnt man den Eindruck, dass die SPD in den verschiedenen politischen Gremien bei ein und derselben Verwaltungsvorlage so abstimmt, wie sie morgens gerade aufgestanden ist“, schlussfolgert die Piratin Hemecker.

Quelle: Piratenpartei Münster

 
Von Gast am 9.09.2020
Permalink: https://www.muenster-nord.de/?p=1485
Kategorien: Aktuelles
Schlagwörter: , , , , , , , ,
Kennen Sie diese Beiträge schon?
 

 © Wir in Münsters Norden! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top