Wir in Kinderhaus!
Twitter FaceBook Google Plus Google Currents Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

TT-Mannschaft von Westfalia nach knapp 20 Jahren in die Verbandsliga zurückgekehrt

Spieler von links: Alexander Michelis, Lukas Ebbers, Wladimir Michelis, Johannes Urban, Sebastian Heeke, Artur Werner

Spieler von links: Alexander Michelis, Lukas Ebbers, Wladimir Michelis, Johannes Urban, Sebastian Heeke, Artur Werner

Eine Woche nach dem Aufstieg der ersten Fußballmannschaft in die Landesliga zog die erste Tischtennismannschaft von Westfalia nach. In der Relegationsrunde der vier Tabellenzweiten der Landesligen der Gruppen 1-4 belegte am Samstag die Mannschaft von Westfalia Kinderhaus Rang 1 und steigt somit in die Verbandsliga auf.

Danach hatte es zu Beginn nicht ausgesehen. Die vier Landesligazweiten, TTC Rödinghausen, SV Menne, TTC Werden und Westfalia Kinderhaus, sollten einen Relegationsplatz ausspielen. Durch Rückzüge anderer Mannschaften aus der Verbandsliga klärte sich schnell, dass zwei Plätze frei wurden und die ersten Beiden der Relegation aufsteigen würden. TTC Werden zog seine Mannschaft kurzfristig wegen Chancenlosigkeit zurück, so dass von drei Teilnehmern zwei aufsteigen konnten.

Dies sollte sich als schwierig genug erweisen. Kurzfristig musste die nominelle Nummer Drei von Westfalia, Jan Boertz, beruflich in den Süden Deutschlands und die Nummer Fünf, Mirko Mühleisen, musste krankheitsbedingt absagen. Thomas Borker, Manager der 1.Herrenmannschaft, setzte spontan Sebastian Heeke und Artur Werner aus der Zweitvertretung ein – und diese schlugen sich hervorragend: In dem Spiel gegen SV Menne gewannen beide Spieler sowohl Einzel wie Doppel und trugen damit entscheidend zum verdienten 9 : 3 Sieg bei. Da SV Menne zuvor bereits 4 : 9 gegen TTC Rödinghausen verloren hatte, standen damit TTC Rödinghausen und Westfalia Kinderhaus als Aufsteiger fest. Das damit bedeutungslose Spiel zwischen Westfalia Kinderhaus und TTC Rödinghausen wurde von der Staffelleitung abgesetzt. Nach einer Saison mit Höhen und Tiefen ist die Mannschaft um die Michelis- Brüder Alexander und Wladimir nach der Ära der Grosse Brüder vor zwanzig Jahren wieder Verbandsligist.

Quelle: SC Westfalia Kinderhaus

 
Von Gast am 7.05.2018
Permalink: https://www.muenster-nord.de/kinderhaus/?p=700929
Kategorien: Sport, Topthemen
Schlagwörter: , , ,
 

 © Wir in Kinderhaus! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top