Wir in Kinderhaus!
Twitter FaceBook Google Currents Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

  • Feuerwehr

Löschzug Kinderhaus lädt zum Tag der offenen Tore und Fahrzeugweihe ein

Die Freiwillige Feuerwehr Kinderhaus beim Tag der offenen Tore live erleben – viele tolle Aktionen warten auf die Besucher

Am Sonntag, den 30. Juni öffnet die Freiwillige Feuerwehr Kinderhaus (von 11 bis 18 Uhr) ihre Türen und Tore und erlaubt einen Blick hinter die Kulissen. Ein vielseitiges Programm für Jung und Alt wartet auf die Besucher.

Darauf können Sie sich freuen:

  • Um 11 Uhr geht’s los mit Frühschoppen, gefolgt von der Fahrzeugweihe (ab ca 12:15 Uhr).

Ab 13.00 Uhr

  • Fahrzeug- und Technikausstellung
  • Einsatzübung unter Mitwirkung der Jugendfeuerwehr
  • Reanimationstraining
  • Hüpfburg
  • Kinderschminken
  • Fotobox
  • Malen und Basteln
  • Feuerwehrquiz (Rallye)
  • Kaffee und Kuchen
  • Getränke und Imbissstand

Wir sehen uns dort! :-)

Feuerwehrlöschzug Kinderhaus – Marc Greshake ist neuer Löschzugführer

115. Stiftungsfest des Feuerwehrlöschzug Kinderhaus

115. Stiftungsfest des Feuerwehrlöschzug Kinderhaus

Der Löschzug Kinderhaus der Freiwilligen Feuerwehr Münster veranstaltete am 12.01.2019 sein 115. Stiftungsfest im Pfarrzentrum Kinderhaus. Der Einladung zum Fest folgten viele Gäste und so füllte sich der Saal im Pfarrzentrum schnell.

Der scheidende Löschzugführer Jörg Kaiser begrüßte die Gäste, u.a. die Landtagsabgeordnete Simone Wendland. Jörg Kaiser hatte sich dazu entschieden, „auf dem Höhepunkt der Feuerwehrkarriere zu gehen” und das Zepter weiterzureichen. In seiner Rede lobte der Leiter der Berufsfeuerwehr, Gottfried Wingler-Scholz, die Arbeit, die Kaiser geleistet hatte. Unter anderem hatte Kaiser den Neubau des Feuerwehrhauses in Kinderhaus begleitet. Für sein Engagement gab es von den Gästen Standing Ovations zum Abschied.

Zum Nachfolger von Kaiser wurde an diesem Abend Greshake durch Wingler-Scholz ernannt. Danach stellte Greshake sich denen vor, die ihn als Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr nicht kannten. Seit über 20 Jahren sei er beim Löschzug Kinderhaus tätig. „Ohne die Unterstützung meiner Frau Mareike wäre das nicht machbar.” so Greshake.

Kinderhauser besuchten den Löschzug Kinderhaus

Große Technikausstellung. Foto: CC-BY-NC-SA 3.0 Heiko Philippski

Große Technikausstellung. Foto: CC-BY-NC-SA 3.0 Heiko Philippski

Heute (So, 18.09.2016) öffnete die Freiwillige Feuerwehr Kinderhaus ihre Türen und Tore und erlaubte einen Blick hinter die Kulissen. Der große Tag der offenen Tore an der Kristiansandstraße 120 war in diesem Jahr ein ganz besonderes Fest, denn er war der erste „Tag der offenen Tore“ nach der Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehaus in der Mitte Kinderhaus. Die Kinderhauser konnten den Löschzug Kinderhaus der Freiwillige Feuerwehr bei verschiedenen Aktionen live erleben sowie sich die neuen Räumlichkeiten anschauen. Der Löschzug Kinderhaus hat sich einiges einfallen lassen, um den Besuchern einen schönen Erlebnistag zu bereiten. Für die Kleinen gab es eine Hüpfburg, Wasserspiele, Kinderschminken, Malen und Basteln. Für die Großen gab es eine große Fahrzeug- und Technikausstellung, eine Übung unter Mitwirkung der Jugendfeuerwehr und ein Reanimationstraining.

Höhepunkt war wohl der freie Fall eines Autos aus 10 Metern Höhe. Anschließend wurde das Autowrack für eine Rettungsübung genutzt.

Münster – Kinderhaus hat seinen Maibaum wieder!

Foto: Lothar Wypyrsczyk

Foto: Lothar Wypyrsczyk

Trotz vieler Hindernisse und ständigem kämpferischen Einsatz von Manfred Rickermann und Dr. Hans-Georg Geißdörfer, konnte beim Gärtnermeister Welling endlich der Maikranz in Auftrag gegeben werden und am Donnerstag 29.04.2016 17:30, dank der freiwilligen Feuerwehr von Kinderhaus, auf dem Idenbrockplatz an einen extra dafür präparierten alten Laternenmast aufgehängt werden.

Pressemitteilung der CDU Ortsunion Kinderhaus

Einweihung Feuerwehrgerätehaus

2016-04-08_Einweihung-FWGH_101Am Freitag (08.04.2016) war es nun soweit und das neue Feuerwehrgerätehaus wurde feierlich eingeweiht. Über 200 Gäste kamen. Auch Vertreter der Bezirksvertretung Münster Nord, unser Bezirksbürgermeister Manfred Igelbrinck sowie unser Oberbürgermeister Markus Lewe waren erschienen. In seiner Rede äußerte Oberbürgermeister Markus Lewe eine Vision: „Es wäre schön, wenn Menschen die in Kinderhaus eine neue Heimat gefunden haben, in Zukunft auch im Löschzug ein Zuhause finden.“

Das das bisherige Feuerwehrgerätehaus am Rande Kinderhaus (Wangeroogeweg) – aus dem Jahr 1955 – in die Jahre gekommen war und nicht mehr den aktuellen technischen und funktionalen Anforderungen entsprach, entschloss man sich für einen Neubau. Durch die neue zentrale Lage im Zentrum von Kinderhaus, ist der gesamte Ortsteil besser zu erreichen.

Am 16. und 23. April (jeweils von 10 bis 13 Uhr) stellt der Löschzug allen interessierten Kinderhausern das neue Gerätehaus vor.

Sicheres Feuerwerk zum Jahreswechsel

Foto: Presseamt Münster / MünsterView

Foto: Presseamt Münster / MünsterView

Damit die Party ein gelungener Erfolg wird und alle sicher in das neue Jahr „rutschen“ können, erinnert die Feuerwehr Münster mit einigen nützlichen Tipps an den richtigen Umgang mit Feuerwerkskörpern in der Silvesternacht:

Feuerwerk nur im Freien verwenden, aber nicht auf Straßen anzünden. Hier müssen Rettungswagen und Feuerwehr ungehindert fahren können. Raketen nie aus der Hand starten (auch keine Zisemänner!), sondern aus einem abgestellten Getränkekasten mit leerer Glasflasche. Damit kann eine sichere Flugbahn der Rakete ausgerichtet werden. Feuerwerkskörper und Raketen nicht blindlings wegwerfen. Niemals auf Menschen zielen. Und: Blindgänger nicht erneut anzünden. Jugendliche unter 18 Jahren sollten nur unter Aufsicht das Silvesterfeuerwerk in Gang setzen.

Also, immer nach dem Motto „sicher ist sicher“ vorgehen, denn: Feuerwerkskörper und Raketen sind „Sprengstoff“. Darum nur Feuerwerk aus dem Fachhandel benutzen, aber auch das nicht am Körper, etwa in Jacken- oder Hosentaschen tragen.

FDP sieht Chancen für Flüchtlinge in Kinderhaus

„Gerade für Flüchtlings-Familien bietet der Stadtteil Kinderhaus gute Voraussetzungen zu einer gelingenden Integration“. Marc Weßeling, FDP-Mitglied in der Bezirksvertretung Münster Nord, trägt wie die gesamte FDP-Ratsfraktion, das Standortkonzept für neue Flüchtlingsunterkünfte mit. Rechtzeitige und transparente Information der Bewohnerinnen und Bewohner in der Nachbarschaft der geplanten neuen Einrichtung im Feuerwehr-Gerätehaus Kinderhaus gehört für den Politiker aber ebenso zu einer gelingenden Integration wie die Gespräche mit den Vereinen und Verbänden des Stadtteils. „Dabei spielt vor allem auch der Sport eine wichtige Rolle“, findet Weßeling und erinnert an den FDP-Antrag, die ausgewiesene Integrations-Kompetenz von Vereinen wie etwa des SC Westfalia Kinderhaus in Betreuungskonzepte mit einzubeziehen.

Pressemitteilung
FDP Münster-Nord

Freiwillige Feuerwehr Kinderhaus rückte mit 15 Wehrleuten an

Selbst nach fast zwei Monaten nach dem Unwetter haben Menschen noch mit den Folgeschäden zu kämpfen. So auch die fünfköpfige Familie Köylü, die in einem kleinen Haus an der Brüningheide wohnt. Die Familie war am Abend des Unwetters bei Verwandten zum Ramadan-Fest eingeladen gewesen. In ihrer Abwesenheit lief das Regenwasser in ihre Wohnung und im Souterrain stand das Wasser 1,50 Meter hoch, als sie heim kamen. Dort befanden sich Schlafzimmer, Kinderzimmer, Bad und ein Umkleidezimmer. Einen Monat zuvor hatte die Familie alles renoviert gehabt. Mehrere Tage hatte das abpumpen des Wassers gebraucht. Erst dann konnte die Familie sich ein Bild von den Schäden machen.

Da die Familie mit der Beseitigung des Unrat aus dem Garten über den Keller überfordert gewesen war, sprach Fatma Özdemir – sie ist Gebietsmoderatorin der Sozialen Stadt – beim Spatenstich für das neue Feuerwehrgerätehaus in Kinderhaus die Freiwillige Feuerwehr dort an. Diese Rückte nun gestern mit 15 Wehrleuten an und nach anderthalb Stunden war die Familie vom Unrat befreit. Die Familie hofft nun auf Unterstützung durch die Flutopferhilfe.

Quelle: Münstersche Zeitung

Feuerwehrgerätehaus: Spatenstich mit Lewe

Spatenstich FeuerwehrgerätehausEndlich war es so weit und der erste Spatenstich für das neue Feuerwehrgerätehaus an der Kristiansandstraße konnte getan werden. Viele Kinderhauser waren am vergangenen Mittwoch (01.10.2014) auf der Baustelle erschienen. Auch Vertreter der Bezirksvertretung Münster Nord sowie unser Oberbürgermeister Markus Lewe waren erschienen. In seiner Rede kam Oberbürgermeister Lewe auf das Unwetter und die verheerenden Folgen für den Stadtteil zu sprechen und das es nun aufwärts ginge. Spontan lud er die anwesenden Kinder dazu ein, ihm beim Spatenstich zu unterstützen und jedes Kind bekam daraufhin einen Spaten.

„Für unsere Schüler wird das spannend, wenn direkt vor der Haustür die Freiwillige Feuerwehr sein wird“, sagte Harald Holtwick, Schulleiter der benachbarten Grundschule am Kinderbach gegenüber der Münsterschen Zeitung.

Über die neue Lage im Zentrum zeigte sich Feuerwehr-Chef Benno Fritzen erfreut. Auch sei er mit den Plänen des Feuerwehrgerätehaus rundum zufrieden, da die Wünsche der Feuerwehrleute berücksichtigt wurden. Die Baukosten liegen bei voraussichtlichen 1,7 Millionen Euro und im Oktober 2015 soll dann alles fertig sein.

Freiwillige Feuerwehr Münster

Löschzug Kinderhaus
Kristiansandstraße 120
48159 Münster

E-Mail: loeschzug-kinderhaus(at)posteo.de
Homepage: http://www.stadt-muenster.de/feuerwehr/freiwillige-feuerwehr/loeschzuege/kinderhaus.html

 © Wir in Kinderhaus! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top