Wir in Kinderhaus!
Twitter FaceBook Google Currents Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

  • AWM

“Clean Kinderhaus” – Jährlicher Frühjahrsputz in der Brüningheide

Am Samstag, 17.03.2018, ist es wieder soweit. Organisiert vom Begegnungszentrum Sprickmannstraße e.V. mit Beteiligung aller Wohnungsgesellschaften findet die alljährliche Reinigungsaktion für ein sauberes Münster wieder in Kinderhaus-Brüningheide statt.

Treffpunkt ist um 09:30 Uhr auf dem Sprickmannplatz, und es werden noch fleißige HelferInnen gesucht, die mit Müllzangen und -tüten bewaffnet ausschwärmen, um für Sauberkeit zu sorgen. Jede helfende Hand wird gebraucht, egal ob Jung oder Alt.

Im Anschluss wird zusammen gegrillt.

Quelle: Begegnungsstätte Sprickmannstraße e.V

Müllabfuhr verschiebt sich rund um die Feiertage

Rund um die Feiertage verschieben sich die Termine für die Müllabfuhr. Vorgezogen werden die Montags-Abfuhren (25. Dezember). Sie finden bereits Samstag (23. Dezember) statt.

Die dann folgenden Abfuhrtage werden nachgefahren. Die Dienstagsbezirke werden Mittwoch (27. Dezember) entsorgt, die Freitagsreviere am Samstag (30.Dezember), die Montagsreviere (1. Januar) am Dienstag (2. Januar).

Kategorie(n): Aktuelles.Tags: ,

Abfallabfuhr rund um die Ostertage

Rund um die Osterfeiertage verschieben sich die Termine für die Abfallabfuhr. Grundsätzlich gilt: In der Karwoche, also vor Ostern, werden die Termine vorgezogen. Nach Ostern werden sie nachgeholt. Die erste Verschiebung gibt es bereits vor Beginn der Karwoche am Samstag, 8. April. An diesem Tag holen die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) die Abfälle aus den Montagsbezirken ab. Die Verschiebungen gelten auch für die Abfuhr der Gelben Säcke durch Remondis.

In der Karwoche geht es dann ab dem 10. April nach dem gleichen Grundprinzip weiter: Die Tonnen und Gelben Säcke aus den Dienstagsbezirken werden also Montag abgefahren, die Freitagsabfuhr wird auf Donnerstag vorgezogen. In der Woche nach Ostern finden dann alle Abfuhren einen Tag später statt: Die Ostermontagsabfuhr erfolgt Dienstag, 18. April, die Freitagsbezirke werden Samstag abgefahren.

Kategorie(n): Aktuelles.Tags: , ,

Kleintierstreu muss in die Biotonne

Foto: Gartenabfallsäcke dürfen nicht mehr mit Kleintierstreu befüllt werden. Foto: Stadt Münster.

Foto: Gartenabfallsäcke dürfen nicht mehr mit Kleintierstreu befüllt werden. Foto: Stadt Münster.

Seit dem 1. Januar darf mit Exkrementen verunreinigte organische Kleintierstreu (z.B. Sägespäne, Stroh) nicht mehr über Gartenabfallsäcke entsorgt werden. In der vom Rat verabschiedeten Abfallsatzung der Stadt Münster ist festgelegt, dass die Entsorgung über die Biotonne erfolgen muss. Auch an den Recyclinghöfen wird keine Kleintierstreu zur Entsorgung mehr angenommen. Über diese Änderungen hatten die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) bereits Ende letzten Jahres informiert.

„Da die veränderten Bestimmungen unter Umständen eine größere Biotonne erfordern, haben wir mit Kleintierstreu befüllte Gartenabfallsäcke in einer Übergangszeit von drei Monaten nach Inkrafttreten der Satzungsänderungen noch abgefahren und parallel über Einwurfschreiben die entsprechenden Haushalte noch einmal informiert“, berichtet AWM-Sprecherin Manuela Feldkamp. Ab dem 1. April gilt aber: Gartenabfallsäcke mit Kleintierstreu bleiben stehen. Sie erhalten einen Aufkleber, der über den Grund der nicht erfolgten Abfuhr aufklärt und darauf hinweist, dass die Säcke entfernt und der Inhalt über die Biotonne entsorgt werden muss. Besteht Bedarf für eine größere Biotonne, können Hauseigentümer oder Hausverwalter diese bei den AWM bestellen. Das entsprechende Antragsformular findet sich im Entsorgungskalender oder unter www.awm.muenster.de in der Rubrik „Behälterarten und -größen“. Fragen beantwortet der AWM-Kundenservice unter der Telefonnummer 02 51 / 60 52 53.

Kategorie(n): Aktuelles.Tags: , , ,

„Sauberes Münster 2017“: Schon über 4500 Teilnehmende

Breits zum 13. Mal rufen die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) zur Aktion „Sauberes Münster“ auf. Der jährliche Frühjahrsputz findet diesmal vom 31. März bis zum 6. April statt. Die erste Anmeldewelle rollt bereits und schon jetzt haben sich über 4500 Teilnehmende bereit erklärt, Grünflächen, Spielplätze, Schulhöfe und andere öffentliche Plätze zu reinigen. Wer noch mitmachen möchte, kann sich telefonisch bei AWM-Projektleiterin Tina Mai unter Tel. 02 51/60 52 55 oder online unter www.awm.muenster.de anmelden. Anmeldeschluss ist der 24. Februar.

„Im letzten Jahr waren wieder über 11 000 fleißige Sammlerinnen und Sammler dabei“, freut sich Tina Mai. Über 39 Tonnen Abfall wurden zusammen getragen. Von Anfang an beteiligen sich die Sportschützen Hiltrup an bei der stadtweiten Aktion. „Wir waren bereits 2001 in Hiltrup aktiv. Manfred Krutwage hat damals vereinsintern die Aktion ins Leben gerufen“, erinnert sich Vorsitzender Michael Thier. Seitdem sind viele Vereine, Gruppen, Kitas und Schulen in Hiltrup dem guten Beispiel gefolgt. Anlass zu der Aktion waren zunehmende Verschmutzungen in unmittelbarer Umgebung der Stadthalle und des Schwimmbads.

Müllabfuhr verschiebt sich zwischen den Jahren

Alle Reviere werden einen Tag später abgefahren. Die Recyclinghöfe Heiligabend und Silvester geschlossen.

Rund um die Feiertage verschieben sich auch in diesem Jahr die Termine für die Müllabfuhr. Die Abfallwirtschaftsbetriebe (AWM) holen die Mülltonnen und die Gelben Säcke in der Woche nach Weihnachten in allen Bezirken einen Tag später ab:

Die Montags-Abfuhren (26. Dezember) stehen Dienstag, 27. Dezember, auf dem Programm. Die Dienstags-Bezirke werden am Mittwoch, 28. Dezember, entsorgt. Die Abfuhr in den Mittwochs-Revieren ist am Donnerstag, 29. Dezember. Die Freitags-Reviere (30. Dezember) werden am Silvestertag, Samstag, 31. Dezember, nachgefahren.

Kategorie(n): Aktuelles.Tags: , ,

AWM verteilen Entsorgungskalender – Postwurfsendung an über 180 000 Haushalte

Die Abfuhrtermine für Tonnen, Gelbe Säcke und Sperrgut auf einen Blick und im Serviceteil wieder viele Hinweise und Tipps rund um die Themen Vermeidung, Trennung und Entsorgung von Abfällen: Der informativ und übersichtlich gestaltete Entsorgungskalender 2017 der Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) flattert in diesen Tagen per Postwurfsendung in die Briefkästen der über 180 000 Haushalte in Münster.

Auf den ersten Seiten informieren die AWM noch einmal ausführlich zum Entsorgerwechsel bei der Abfuhr der Gelben Säcke, der zum 1. Januar ansteht. Außerdem gibt es Informationen zu Änderungen in den Abfuhrbezirken R (Sprakel, Gelmer, Gittrup) und S (Handorf, Sudmühle). „Hier haben wir aus Effizienzgründen die Abfuhrtage für einzelne Abfallfraktionen neu kombiniert. In allen anderen Bezirken bleiben die Abfuhrtermine unverändert“, erläutert AWM-Sprecherin Manuela Feldkamp.

Kategorie(n): Aktuelles.Tags: ,

Eingeschränkte Zufahrt zum Recyclinghof Coerde

Die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) weisen darauf hin, dass die Zufahrtsstraße „Zum Heidehof“ zum Recyclinghof am Entsorgungszentrum in Coerde bis zum 22. Dezember nur eingeschränkt befahrbar ist. Da Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt werden müssen, wird die Straße halbseitig gesperrt. Eine Ampel regelt den Verkehr.

Quelle: Presse- und Informationsamt Stadt Münster

Kategorie(n): Aktuelles.Tags: , ,

Abfallgebühren bleiben bis 2019 stabil

Seit sieben Jahren halten die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) trotz allgemein steigender Preise für Güter und Dienstleistungen die Abfallgebühren stabil. „Auch in den kommenden zwei Jahren haben die Münsteranerinnen und Münsteraner für die Abfuhr, Behandlung und Verwertung ihrer Abfälle sowie für zahlreiche in den Gebühren enthaltene Zusatzleistungen wie zum Beispiel die monatliche Sperrgut- und Grüngutabfuhr kein Gebührenplus zu erwarten“, sagt Stadtrat Matthias Peck und verweist auf den jetzt vorgelegten Wirtschaftsplan der AWM für 2017. „Ermöglichen können wir diese Konstanz durch Einsparungen, die wir größtenteils im Zuge der fortschreitenden Optimierung des Anlagenverbundes am Entsorgungszentrum erzielen. Hinzu kommen steigende Einnahmen aus Behältergebühren als Folge der kontinuierlich wachsenden Stadt“, ergänzt AWM-Betriebsleiter Patrick Hasenkamp.

Zum Zeitpunkt der Übernahme der Restabfallbehandlungsanlage im Jahr 2015 konnte sogar noch davon ausgegangen werden, dass bis einschließlich 2019 keine Erhöhung der Abfallgebühren zu erwarten ist. Es zeichnet sich jetzt aber ab, dass die negativen Zinsentwicklungen einen Strich durch diese Rechnung machen könnten. „Wir sind verpflichtet, für die Rekultivierung und Nachsorge der Deponie gutachterlich festgesetzte Rückstellungsbeträge zu bilden. Sinkende Zinsen führen dazu, dass die Beträge, die wir zuführen müssen, steigen“, erklärt Hasenkamp, der für 2019 eine Anhebung der Gebühren im oberen einstelligen Prozentbereich erwartet.

Müllabfuhr kommt einen Tag später

Foto: Abfallwirtschaftsbetriebe Münster

Foto: Abfallwirtschaftsbetriebe Münster

Wegen des Feiertags zur Deutschen Einheit am Montag, 3. Oktober 2016, verschieben sich die Termine für die Abfuhr von Restabfall, Bio- und Papiertonnen sowie der Gelben Säcke um einen Tag nach hinten: Der Montagsbezirk wird am Dienstag abgefahren und so weiter. Der Freitagsbezirk wird folglich am Samstag, 8. Oktober, entsorgt. Die Sperrgutabfuhr am Montag, 3. Oktober, fällt ersatzlos aus. An allen anderen Tagen in der Woche wird das Sperrgut wie üblich abgeholt. Die Recyclinghöfe bleiben am Feiertag geschlossen. Sämtliche Abfuhrtermine sind im Entsorgungskalender und im Internet unter www.awm.stadt-muenster.de aufgeführt. Fragen beantwortet der AWM-Kundenservice unter Tel. 02 51/ 60 52 53.

Quelle: Presse- und Informationsamt Stadt Münster

Kategorie(n): Aktuelles.Tags: , , ,

Rekordergebnisse für „Sauberes Münster 2016“

Die Kinder der Kita Wielerort in Hiltrup sammelten zusammen mit Manni Mehrwert, dem König der Wertstoffe, den Abfall in "ihrem" Wäldchen ein. Foto: Stadt Münster.

Die Kinder der Kita Wielerort in Hiltrup sammelten zusammen mit Manni Mehrwert, dem König der Wertstoffe, den Abfall in „ihrem“ Wäldchen ein. Foto: Stadt Münster.

2016 ist für die Aktion „Sauberes Münster“ das Rekordjahr schlechthin! Sowohl die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch die gesammelte Abfallmenge stellen alle Ergebnisse der Vorjahre in den Schatten: Über 11 700 Sammlerinnen und Sammler trugen diesmal in einer Woche knapp 39 Tonnen Abfall im gesamten Stadtgebiet zusammen.

Einerseits ein erfreuliches Ergebnis, was die Anzahl der über 280 beteiligten Gruppen angeht, die sich aktiv für den Umweltschutz und für eine saubere Stadt engagieren. „Anderseits ist es schon auch traurig, wie viel Abfall in der Landschaft illegal entsorgt wird“, zieht Projektleiterin Tina Mai von den Abfallwirtschaftsbetrieben (AWM) Bilanz. „Dabei gibt es in Münster doch elf Recyclinghöfe, an denen Wertstoffe das ganze Jahr über kostenfrei abgegeben werden können.“

Kategorie(n): Aktuelles.Tags: , ,

AWM versorgen Haushalte mit Gelben Säcken

Polizei MünsterSeit Anfang des Jahres verteilen die AWM wieder wie gewohnt Gelbe Säcke an die über 130 000 Haushalte in Münster, die zur Entsorgung von Verpackungsabfällen keine gelbe Tonne haben. Pro Haushalt wird eine 30er-Rolle Säcke vor die Haustür gelegt. Diese Anzahl entspricht dem durchschnittlichen Jahresbedarf einer vierköpfigen Familie.

Trotz aller Sorgfalt kann es vorkommen, dass bei der Verteilung einzelne Haushalte übersehen werden oder ausgelieferte Rollen „verschwinden“ und den ursprünglichen Empfänger gar nicht erst erreichen. Die Verteilung läuft bis zum 23. Januar. Wer bis dahin keine Gelben Säcke erhalten hat, kann sich beim AWM-Kundenservice unter der Rufnummer 0251 / 60 52 53 melden.

Kategorie(n): Aktuelles, Topthemen.Tags: , ,
 © Wir in Kinderhaus! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top