Wir in Kinderhaus!
Twitter FaceBook Google Plus Google Currents Alexa Skill Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Neuer Arbeitskreis „Älter werden in Kinderhaus“ gegründet

Bild: Caritasverband für die Stadt Münster e.V.

Bild: Caritasverband für die Stadt Münster e. V.

„Man muss aus dem Alter etwas machen, bevor es etwas aus einem macht.“ Dieser Satz des früheren Bremer Bürgermeisters Henning Scherf könnte als Überschrift für einen neu gegründeten Arbeitskreis „Älter werden in Kinderhaus“ gelten.
Was macht den Stadtteil für ältere Menschen lebenswerter? Wo liegen Probleme, wo Chancen? Was funktioniert schon gut, wo gibt es Defizite? Fragen wie diesen geht der Arbeitskreis nach, der sich am Mittwoch gegründet hat. Eingeladen waren Vertreter von Verwaltung, Politik, Initiativen, Einrichtungen und Vereinen. Das neue Gremium geht auf einen Beschluss des Sozialausschusses zurück und findet sich auch in anderen Stadtteilen. Moderiert wird es von Andreas Duttmann vom Caritasverband für die Stadt Münster e.V. Der Sozialarbeiter kennt die Verhältnisse vor Ort, er arbeitet in der Caritas vor Ort-Beratungsstelle Kinderhaus.

„Es geht um die Rahmenbedingungen für selbstbestimmtes Leben und Wohnen in Kinderhaus“, hob der 2. stellvertretende Bezirksbürgermeister Klaus Rosenau in seinem Grußwort hervor. Dabei könne Kinderhaus stolz auf seine soziale Vernetzung sein. Diese weiter zu bündeln ist Ilse Laurenz von der kommunalen Seniorenvertretung wie auch Caritas-Abteilungsleiter Bernhard Paßlick ein besonderes Anliegen für den Arbeitskreis.

In der Auftaktsitzung kamen schon viele Themen aufs Tablett, die für Senioren prägend sind. Bezahlbare und barrierefreie Wohnungen, eine gute Gesundheits- und Pflegeversorgung, Altersarmut, Möglichkeiten am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben, interkulturelle Öffnung, Mobilität, Begegnungsmöglichkeiten. Die Teilnehmer kamen überein, die Angebote und Anlaufstellen für ältere Menschen im Stadtteil in einer Broschüre zu bündeln, die von der Stadt Münster finanziert wird. Zur nächsten Sitzung am 14. Oktober von 15 bis 17 Uhr im Bürgerhaus Kinderhaus soll das Thema Wohnen im Vordergrund stehen. Als Ansprechpartner sollen ein Vertreter des Amtes für Wohnungswesen und der Firma Sahle-Wohnen eingeladen werden.

PM Caritasverband für die Stadt Münster e.V.

 
Von Gast am 22.04.2013 | Aktualisiert am 19.11.2016
Permalink: https://www.muenster-nord.de/kinderhaus/?p=10207
Kategorien: Aktuelles, Topthemen
Schlagwörter: , , ,
 
 

»

 

Kommentar schreiben.

Aus rechtlichen Gründen werden Kommentare von uns erst nach einer Überprüfung freigeschaltet. Es kann durchaus vorkommen, dass Kommentare erst nach Stunden oder einem Tag freigeschaltet werden.

Mit dem Absenden eines Kommentars willigen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten zu.




*

 © Wir in Kinderhaus! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top