Wir in Kinderhaus!
Twitter FaceBook Google Currents Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

  • Jungend der SC Westfalia Kinderhaus souverän in die NRW-Liga

Am Sonntag, 7.4.19, trafen in Gelsenkirchen die Meister der drei Bezirksligen im Regierungsbezirk Münster zum Saisonfinale aufeinander. Der Sieger steigt direkt in die NRW-Liga auf.

Nachwuchsmannschaft des SC Westfalia Kinderhaus.

Nachwuchsmannschaft des SC Westfalia Kinderhaus.

Qualifiziert hatten sich die Nachwuchsmannschaften des SC Westfalia Kinderhaus, Schalke 04 und TuS Haltern.
Einen Favoriten gab es vor Beginn nicht, auch wenn das Team aus Kinderhaus mit 18 Saisonsiegen ungeschlagen anreiste. TuS Haltern, im letzten Jahr nur knapp auf der Zielgeraden im Aufstiegswettkampf gescheitet, hatte sich viel vorgenommen. Schalke 04 hat über die Saison hinweg ein tolles Team von sehr jungen Talenten im Tischtennis versammelt. In der Meisterschaft war es nicht nur ein Achtungserfolg, eine Mannschaften wie den Nachwuchs des TTV GW Schultendorf hinter sich zu lassen.

Das erste Duell lieferten sich Schalke 04 und SC Westfalia Kinderhaus. Die Münsteraner starteten ohne ihre Stammspielerin Lisa Bauer, hatten dafür aber mit der ehem. Oberligaspielerin Jule Koschinski eine adäquate Ersatzspielerin mit im Gepäck. Daniel Golovko, Oscar Schäfer, Jule Koschinski und Jan Goldschmidt erwischten einen Traumstart. Das in der Saison ungeschlagene Doppel Schäfer/Goldschmidt bewies einmal mehr, dass sie sich blind verstehen und siegte souverän. Auch Golovko/Koschinski, obwohl in dieser Konstellation eher selten an der Platte zu finden, ließen dem Gegner keine Chance. Im Schnelldurchgang siegten die Nachwuchstalente aus Münster 8:2. (Schäfer/Goldschmidt 1, Golovko/Koschinski 1, Golovko 2, Schäfer 2, Koschinski 1, Goldschmidt 1). Ein erster Schritt zum Aufstieg war getan.

Im zweiten Spiel des Tages trafen Münsters Ballkünstler auf TuS Haltern. Schäfer/Goldschmidt trumpften auch hier auf und siegten ungefährdet, wärend Golovko/Koschinski bei einer 2:0 Satzführung das Spiel mit 2:3 noch aus der Hand gaben. Im Oberen Paarkreuz zeigte sich Oscar Schäfer in beeindruckender Form und siegt in beiden Partien ungefährdet, während Daniel Golovko jeweils über fünf Sätze gehen musste. Im Entscheidungssatz setzte er sich aber letztlich klar durch.

Im unteren Paarkreuz schaffte Jule Koschinski den Punkt zum Sieg. Großer Jubel bei Spielern und mitgereisten Fans über den Aufstieg. Erleichterung bei den Trainern Michael Poldner und Markus Laukamp. Beide haben die Mannschaft im letzten Jahr mit dem klaren Ziel „NRW-Liga“ trainiert und begleitet.

SC Westfalia Kinderhaus bietet im Tischtennissport vom ambitionierten Leistungssportler im Damen und Herrenbereich, bis zum Hobbyspieler, allen eine Heimat und eine guten Sportgemeinschaft. Abgerundet wird dies im Nachwuchsbereich mit den Mädchen in der Bezirksliga und den Jungen in der NRW-Liga. Gute Argumente für Spieler, sich der TT-Gemeinde anzuschließen. Neue Spielerinnen und Spieler jeder Altersklasse sind in Kinderhaus herzlich willkommen.

Quelle:
Michael Poldner
Abteilungsleiter Tischtennis
B-Lizenztrainer
SC Westfalia Kinderhaus 1920 e.V.

 
Von Gast am 13.04.2019
Permalink: https://www.muenster-nord.de/kinderhaus/?p=701488
Kategorien: Sport
Schlagwörter: , , , , , ,
 
 
 © Wir in Kinderhaus! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top