Wir in Kinderhaus!
Twitter FaceBook Google Plus Google Currents Alexa Skill RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Gelungene Einweihung der neuen Tribüne des SC Westfalia

Die Tribüne kam bei den Gästen gut an.

Die Tribüne kam bei den Gästen gut an.

Dieser Tag wird in die Annalen der Vereinsgeschichte des SC Westfalia eingehen. Am vergangenen Samstag (18.08) wurde die neue Tribüne auf dem Vereinsgelände des SC Westfalia eingeweiht. Zu diesem Ereignis kamen viele Kinderhauser und Freunde des Vereins – die Verbundenheit in Kinderhaus zum SC Westfalia ist ungebrochen groß.

Die Tribüne ist ein Geschenk des langjährigen Vereinsmitglieds Alfred Fislage, der an diesem Tag die Gäste zudem zu Würstchen und Getränken einlud.

Als die Lautsprecheranlage bei der Begrüßung durch den Vorsitzenden Waldemar Wieczorek nicht mitspielen wollte, überspielte er das technische Problem gewohnt spontan: „Als alter Handballer verfüge ich über eine Stimme, mit der ich auch so rüber komme“.

In seiner Begrüßung ging Wieczorek auf die Vorgeschichte der Tribüne ein. Anfang gab es nur lockere Gespräche über eine Überdachung am Spielfeld. Daraus machte Fislage dann kurzerhand etwas Handfestes und machte dem Verein die Tribüne zum Geschenk.

Nach der Begrüßung wurde die Tribüne mit dem obligatorischen Zerschneiden eines Bandes durch Fislage und Wieczorek für die Nutzung freigegeben. Die Tribüne wird nicht als Schutz vor Regen dienen, sondern auch Schutz vor der Sonne an heißen Tagen bieten, so Wieczorek gegenüber WiK.

Alfred Fislage ist ein bescheidener Mann. So verzichtete er auf Sondersitzplätze auf der Tribüne für sich und seine Frau an Spieltagen. Dennoch bekamen beide vom Verein Sitzkissen im Vereinsdesign geschenkt. Es soll sich dabei um Unikate handeln, wovon noch ca. 200 Stück im Vereinsshop erworben werden können, wie Wieczorek augenzwinkernd bemerkte. Sichtlich gerührt war Alfred Fislage von der – bis dahin durch Zeitungsausschnitte verdeckte – Dankestafel, die der Verein an der Tribüne anbringen lassen hat.

Nach der Enthüllung der Tafel gab es dann eine Talkrunde, die von Jochen Temme geleitet wurde. Bei der Talkrunde wurde über die Zukunft des Vereins und über das ehrenamtliche Engagement gesprochen. Gäste der Talkrunde waren Michael Schmitz (Vorsitzender des Stadtsportbunds), Waldemar Wieczorek (Vorsitzender SC Westfalia), Alfred Fislage, Dieter Hanebuth (Sportlicher Leiter), Michael Willnath (Sportamtsleiter) und Philipp Hagemann (Sportausschuss).
Während der Talkrunde gab es von den Zuschauern Standing Ovations für Alfred Fislage.

Die Tribüne kam bei den Gästen gut an, dies war in Gesprächen mit uns immer wieder zu hören.

Die erste Herrenmannschaft von Westfalia bestritt nach der Tribüneneröffnung um 16.30 Uhr ihr Heimspiel-Debüt der Landesliga-Saison gegen FC Victoria Heiden. Westfalia entschied dieses Spiel mit 3:1 für sich.

Fotostrecke von der Einweihung der neuen Tribüne
Fotos: CC-BY-NC-SA 3.0 Heiko Philippski
https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/de/

 
Von Heiko Philippski am 21.08.2018
Permalink: https://www.muenster-nord.de/kinderhaus/?p=701019
Kategorien: Aktuelles, Sport, Topthemen
Schlagwörter: , , , , ,
 

 © Wir in Kinderhaus! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top