Wir in Münsters Norden!
RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben
  • Frühjahrsempfang der Bezirksvertretung Münster-Nord

Wegen der Pandemie musste der gut besuchte traditionelle Neujahrsempfang der Bezirksvertretung Münster-Nord auf den 3. April 2022 verschoben werden. In diesem Jahr hat die Bezirksvertretung zum Empfang nach Sprakel eingeladen.

Der Bezirksbürgermeister war leider krankheitsbedingt verhindert und wurde vom ersten stellvertretenden Bezirksbürgermeister Marc Weßeling vertreten.

Für die, die nicht am Frühjahrsempfang in Sprakel teilnehmen konnten, stellen wir die Rede zum Lesen nachfolgend online. Wir danken Marc Weßeling für die Überlassung seiner Rede zur Veröffentlichung.

Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Sprakel, Coerde und Kinderhaus.

Ich freue mich, Sie trotz des Wetterwechsels der letzten Woche im Namen der Bezirksvertretung Münster Nord zum Frühjahrsempfang hier in Sprakel begrüßen zu dürfen.

Falls sich jemand darüber wundert, unser Bezirksbürgermeister ist leider krankheitsbedingt verhindert und ich habe als erster stellvertretender Bezirksbürgermeister daher die Ehre, Sie heute zu begrüßen.

Dass es dieses Jahr einen Frühjahrsempfang gibt, nachdem ja letztes Jahr der Neujahrsempfang schon ausgefallen ist, zeigt natürlich auch schon, dass wir uns in einer Zeit der Herausforderungen befinden.

Erst die Pandemie, die immer noch nicht vorbei ist und dann der Angriffskrieg des Despoten Putin gegen die Ukraine, all dies hat auch direkte Auswirkungen auf unser aller Leben.
Und das merken wir auch.

Seit heute gelten zwar im größten Teil der Republik Lockerungen und die Inzidenzen sinken, aber wir brauchen noch einiges an Hoffnung, dass es sich weiter so entwickelt.

Selbst hier in Sprakel u.a. kann man sehen, dass aktuell nicht alles wie am Schnürchen läuft.

Bei Bauvorhaben gibt es aufgrund von Mangel an Material und Personal Verzögerungen, daher werden wir erst im Juni alle Dienstleistungen am Böckmannplatz nutzen können.

Und auch beim Einkaufen merkt man, dass leider unvernünftige Leute wieder mit Hamsterkäufen begonnen haben.

Zusätzlich wird uns die Entwicklung der Energiepreise auch noch eine ganze Zeit schwer beschäftigen.

Durch die Pandemie gab es natürlich auch im ehrenamtlichen Bereich wenig Möglichkeiten zum Training oder zu Proben.

Daher bin ich heute leider die einzige Bühnenunterhaltung für Sie.
Sorry.
So kommen sie dann aber wenigstens schneller zu den interessanten Gesprächen.

Aber wir haben natürlich auch positive Dinge, die seit dem letzten Neujahrsempfang hier im Norden angestoßen wurden und die zukünftig Vorteile für die Bürger bringen.

In den letzten beiden Jahren ist bei uns in Münsters Norden nämlich trotz Allem Einiges auf den Weg gebracht worden.

Keine Sorge, ich zähle jetzt nicht alles auf, ich geb nur ein paar kleine Beispiele.

In Kinderhaus sehen wir die Fortschritte beim Neubaugebiet Ermlandweg und auch beim ehemaligen Moldrickxgelände geht es bald weiter.

Noch sichtbarer ist es in Coerde. Man kann am Hamannplatz bereits große Veränderungen sehen und auch die Planungen für das neue Stadtteilhaus und für die Gestaltung des Hamannplatzes sind weit fortgeschritten.

Und hier in Sprakel kann man schon direkt am Ortseingang den Fortschritt beim Bau der neuen Feuerwache für die Freiwillige Feuerwehr Sprakel sehen.

Die Neubauten am Böckmannplatz werden voraussichtlich im Juni fertig sein und auch die neue Grundschule ist auf dem Weg.

Und das sind jetzt nur die sichtbarsten Entwicklungen.

Aber a propos Sprakel: Es freut mich ja sehr, dass wir dieses Jahr unseren Empfang hier in Sprakel haben.

Die Bezirksvertretung Münster Nord ist ja für drei Stadtteile verantwortlich und daher ist es auch gut und richtig den Empfang auch an unterschiedlichen Orten stattfinden zu lassen.

Und dass es heute hier beim SC Sprakel stattfinden kann, dafür möchte ich mich schon jetzt sehr bedanken.

Unser besonderer Dank geht an Tobias Traebert und sein Team vom Sportheim des SC Sprakel, die das hier vor Ort vorbereitet haben und die sich heute um Ihr leibliches Wohl kümmern.

Ich muss aus mehrfach aktuellen Gründen zum Schluss jetzt noch einmal kurz auf etwas wichtiges zurückkommen.

Die Menschen in der Ukraine verteidigen nicht nur ihr Land, sondern auch die demokratische Art der Selbstbestimmung.

Dies sollte uns allen vor Augen halten, wie gut wir es in Deutschland haben, in einer Demokratie zu leben.
Und von unseren Rechten in dieser Demokratie, um die uns übrigens Milliarden Menschen auf diesem Planeten beneiden, sollten wir daher auch unbedingt Gebrauch machen.

Am 15. Mai ist Landtagswahl in NRW.

Machen Sie von Ihrem Stimmrecht Gebrauch.
Gehen Sie wählen.

Und wählen sie bitte eine der demokratischen Parteien, die zu unserer demokratischen Grundordnung stehen.

Wir alle sind dafür verantwortlich, unsere Demokratie auch zu leben.

Dazu gehört natürlich auch die Gelegenheit, die sie heute haben, sich mit ihren Bezirksvertretern auszutauschen.

Nutzen Sie diese Gelegenheit, und natürlich auch die, sich mit den anderen Besuchern auszutauschen.

Und um Ihnen endlich die Gelegenheit dazu zu geben, bin ich jetzt auch hier fertig.

Vielen Dank und noch einmal herzlich willkommen im Namen der Bezirksvertretung Münster Nord.

 
Von Heiko Philippski am 3.04.2022
Permalink: https://www.muenster-nord.de/?p=2014
Kategorien: Aktuelles, Topthemen
Schlagwörter: , , , , , , , ,
Kennen Sie diese Beiträge schon?
 

 © Wir in Münsters Norden! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top