Wir in Coerde!
FaceBook RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben
  • Chancen für Kinder aus ärmeren Familien in Coerde verbessern

Begegnung, Bildung und Gesundheit sollen am Hamannplatz integriert werden

Ratsherr Jens Heinemann

Ratsherr Jens Heinemann

Ratsherr Jens Heinemann[/caption]Ratsherr Jens Heinemann[/caption]Über die Planung und Entwicklung eines integrierten Begegnungs-, Bildungs- und Gesundheitshauses in Coerde am Hamannplatz soll noch in diesem Jahr entschieden werden. Das geht aus einer Antwort von Stadtdirektor Thomas Paal an den CDU-Ratsherrn Jens Heinemann hervor. Der kinder- und jugendpolitische Sprecher der Rathaus-CDU hatte nach dem Stand der Umsetzung eines entsprechenden Antrags der CDU und Grüne vom Frühjahr gefragt.

Die CDU will mehrere Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe unter ein Dach bringen. Interdisziplinär sollen etwa Kinderarzt, Familienhebamme, Kulturvermittler, Ernährungsberatung, kommunaler Sozialdienst und Erziehungsberatung zusammenarbeiten. „Alle Maßnahmen sollen die gesundheitliche Lage von Kindern aus ärmeren Familien verbessern, den Eltern mehr Beratung und Unterstützung bieten und letztlich die Lebenslage der Familien in Coerde verbessern“, so Jens Heinemann. Dadurch will die CDU mehr Chancengerechtigkeit für Kinder aus Coerde herstellen und möglichst früh alle Möglichkeiten von der Kita bis zur Schule nutzen.

Quelle: CDU Ratsfraktion Münster

 
Von Gast am 28.10.2019
Permalink: https://www.muenster-nord.de/coerde/?p=1279
Kategorien: Aktuelles
Schlagwörter: , , , , , , , , ,
 

 © Wir in Coerde! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top