Wir in Münsters Norden!
RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

CDU fordert bessere Rahmenbedingungen für die Feuerwehr

Münsters Landtagsabgeordnete Stefan Nacke (Bildmitte) und Simone Wendland mit Vertretern der Feuerwehr Münster, u.a. Dr. Jürgen Langenberg, stv. Leiter der Feuerwehr Münster (rechts), Bernd Oldach, stv. Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr (2.v.r.) sowie Tobias Heckenkamp, Wachleiter der Feuerwache II (links im Bild).

Münsters Landtagsabgeordnete Stefan Nacke (Bildmitte) und Simone Wendland mit Vertretern der Feuerwehr Münster, u.a. Dr. Jürgen Langenberg, stv. Leiter der Feuerwehr Münster (rechts), Bernd Oldach, stv. Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr (2.v.r.) sowie Tobias Heckenkamp, Wachleiter der Feuerwache II (links im Bild).

Im Rahmen der Woche der Feuerwehr, ausgerufen von der CDU-Landtagsfraktion, besuchten Münsters CDU-Landtagsabgeordnete Stefan Nacke und Simone Wendland die Feuerwache II, um sich vor Ort ein Bild von der Arbeit der Feuerwehr zu machen „Die Feuerwehr, ob haupt- oder ehrenamtlich, ist eine wichtige Säule unserer Zivilgesellschaft. Die Männer und Frauen retten Leben und sind auch bereit, ihr eigenes zu riskieren“, hebt Nacke, der bereits zuvor Gast bei der Freiwilligen Feuerwehr in Hiltrup war, das Engagement hervor. „Eine bessere Personalausstattung der Feuerwehr Münster und die Ausstattung der Feuerwehrhäuser mit möglichst mehreren Betriebswohnungen unterstütze ich ausdrücklich“, ergänzt Wendland. Im Gespräch und im anschließenden Rundgang wurde deutlich, wo weiterer Handlungsbedarf besteht, um die Arbeitsbedingungen sowohl für die Berufsfeuerwehr als auch für die Freiwillige Feuerwehr zu verbessern. Beide Landtagsabgeordneten zeigten sich am Ende ihres Besuches beeindruckt von der Motivation und Leistung der Truppe. Auch die ehrenamtlichen Kameraden seien hervorragend ausgebildet und arbeiteten hochprofessionell. „Was wir im Werkstattgespräch im Düsseldorfer Landtag mit Feuerwehrvertretern aus ganz Nordrhein-Westfalen festgestellt haben, hat sich vor Ort bestätigt“, so Nacke. Die Christdemokraten versicherten, sich für die Belange der Feuerwehr einzusetzen und die Rahmenbedingungen politisch so gut wie möglich zu gestalten.

Quelle: Pressemitteilung Simone Wendland

 
Von Gast am 18.10.2018
Permalink: https://www.muenster-nord.de/?p=591
Kategorien: Aktuelles
Schlagwörter:
 

 © Wir in Münsters Norden! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top