Wir in Münsters Norden!
RSS Suche Kontakt / E-Mail
Diese Website verwendet Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum .


Angemeldet bleiben

Im Januar und Februar 2022 nehmen die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster (AWM) ausgediente Weihnachtsbäume der Münsteranerinnen und Münsteraner bei der regulären monatlichen Grüngutabfuhr mit und verwerten sie zu wertvollem Kompost. Die Grüngutabfuhr findet an den gleichen Tagen wie die Sperrgutabfuhr statt. Die Termine gibt es im Online-Entsorgungskalender unter www.awm.muenster.de oder in der Münster:App.

Die Weihnachtsbäume müssen abgeschmückt sein und dürfen keine Wurzeln oder Ballen haben, Äste sollten nicht abgeschnitten werden. Das Maß des Weihnachtsbaums darf eine normale Raumhöhe nicht überschreiten. Mitgenommen werden nur Weihnachtsbäume aus Privathaushalten.

Die AWM weisen darauf hin, dass ausgediente künstliche Weihnachtsbäume nur ohne Elektronik zur Sperrgutabfuhr gestellt werden dürfen. Bäume mit integrierter Elektrik können an den Recyclinghöfen abgegeben werden. Batterien und Akkus müssen getrennt entsorgt werden – entweder am Recyclinghof oder über den Handel, der zur Rücknahme verpflichtet ist.

Fragen beantwortet der AWM-Kundenservice unter der Nr. 605253.

Quelle: Amt für Kommunikation, Stadt Münster.

 
Von Gast am 29.12.2021
Permalink: https://www.muenster-nord.de/?p=1936
Kategorien: Aktuelles
Schlagwörter: , , , , , ,
Kennen Sie diese Beiträge schon?
 

 © Wir in Münsters Norden! - Alle Rechte vorbehalten. 
 Webhosting: GN2-Hosting | Template: Heiko Philippski 
Top